Gehäuse und Wärme für Junge Tiere

Gehäuse

Ganz junge Tieren sind einfach zu hausen in einem Karton oder Kunststoff-Behälter ohne Deckel. Ein kleiner Käfig mit Gitter wo sie nicht durch kommen wäre auch gut. Leg vorzugsweise ein weißes Handtuch auf dem Boden. Es ist warm und weich, und außerdem können Sie der Urin und Stuhlgang gut im Auge behalten.
 
Wenn das Tier älter ist und mehr beginnt zu laufen, können Sie es auch in einem Käfig für erwachsene Tiere unterbringen. Wenn es ein Tier ist das klettern kann wählen Sie ein Käfig von niedrigem Niveau. Wenn es dann einmal nicht gut geht werden sie nicht so hart herunterfallen.

Wärme

Junge Tiere ohne Haare verlieren ihre Wärme schnell. Normalerweise wurden sie unter ihre Mutter liegen und ihre Wärme teilen. Sie sollen deswegen ein warmes Nest machen von Materiale die natürliche Wärme geben, wie Heu, Wolle, Baumwolle, usw. Legen Sie eine Außenthermometer im Nest, so dass Sie sehen können was die Temperatur im Nest is. 37-39 Grad ist perfekt. Zu warm ist genau so schädlich als zu Kalt. Beachten Sie die Temperatur also gut.
 
Ein unterkühltes Jung verliert viel Energie und kann sein Essen nicht gut verdauen. Eine gute Umgebungstemperatur ist also sehr wichtig. Idealerweise verwenden Sie einen Inkubator, der dem Körpertemperatur des Tieres eingestellt ist (meistens ungefähr 37 Grad). Es ist sehr wichtig diese Temperatur konstant zu halten, weil viele Tierarten in den ersten Wochen ihres Lebens ihre Körpertemperatur nicht regulieren können.
 
Haben Sie keinen Inkubator, dann können sie an die Seite des Nestes eine Wärmequelle installieren. So können die Jungen selber entscheiden ob sie bei der Wärmequelle liegen wollen oder nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, jeder mit seine eigene Vor- und Nachteile. Sie können sich in der Webshop unsere Wärmequellen anschauen.

Wärmeflasche oder Limonadeflasche:

Das ist weitaus die billigste Alternative. Eine leere Limonadeflasche kann benutzt werden als Wärmeflasche.
 
Der Hauptnachteil einer Wärmeflasche ist die großen Temperaturschwankungen. Am Anfang sind sie zu heiß, und sie kühlen schnell und entziehen Wärme von die Tiere. Ziehe eine alte Socke um die Wärmeflasche, so dass die Jungen sich nicht brennen. Und ersetze mindestens alle 2 Studen das heiße Wasser in die Flasche (auch nachts).
 
Ein weiteres Nachteil ist dass eine Wärmeflasche auslecken kann order kaput gebissen.

Snugglesafe Heizkissen:

Diese Scheibe is speziell entwickelt um junge und kranke Tiere warm zu halten. Die Snugglesafe-Scheibe bleibt stundenlang auf eine angenehme Temperatur, ist beständig gegen nagen, waschbar und ungefährlich im Gebrauch. Die flache Entwurf der Snugglesafe-Scheibe sorgt dafür dass die Tiere darauf ungehindert liegen können.
 
Beim Snugglesafe gibt es eine waschbare Abdeckung für extra Komfort.
 
Tipp: ein Temperatuur zwischen 28 und 36 Grad ist ideal. Leg ein Thermometer bei die Jungen um die Temperatur beachten zu können.

Infrarotlampe:

Es ist auch möglich eine Infrarotlampe zu benutzen för extra Wärme. Sorge dafür dass die Lampe nur ein Teil des Gehäuses erwärmt und dass die Tiere sich auch in eine kühlere Zone aufhalten können.
 
Ein keramischer Infrarotlampe ist besser als eine 'normale' Infrarotlampe die rotes Licht ausstrahlt. Aber auch teurer.

Elektrische Heizmatte:

Es gibt auch mehrere elektrische Heizmatten. Der große Vorteil ist die konstante Temperatur.
Nachteil ist dass sie in der regel nicht waschbar und beständig gegen nagen sind. Dies kann gelöst werden wenn mann die Heizmatte unter der Kunststoff-Behälter steckt wo sich die Tiere aufenthalten.

Ein Zwischenform von einer Infrarotlampe und elektrische Heizmatte ist eine Infrarot Heizmatte.

Ersatzmutter

Junge mutterlose Tiere haben auch gerne eine Ersatzmutter. In manche Tierarten ist es möglich dass der Vater für die Junge sorgt. Und manchmal kümmert sich eine andere Tierart um das Jung. Zum Beispiel in dieses Bild. Hier kümmert ein Hund sich um ein Känguru-Baby. Sie wäscht ihn, sorgt dafür das es warm genug ist un hilft den Jungen zu defäkieren.
 
Aber nicht jeder ist im Besitz eines anderen Tieres das Ersatzmutter sein kann.
 
Dann ist es gut zu wissen dass es auch Snugglepets gibt. Snugglepets sind Kuscheltiere mit einem echten spürbaren Herzschlag. Auch ist es möglich ein Heizelement darin zu stecken, so dass es warm anfühlt.
Weil das Jung den Herzschlag fühlt, wirds es bemerkbar ruhiger.
 
Es gibt Snuggle Kitties und Snuggle Puppies in verschiedene Farben. Natürlich können auch andere Tierarten diese Ersatzmütter benutzen.

Die 6 wichtigsten Tipps für jeden Erzieher der jungen Tieren

Gehen Sie nicht sofort an die Arbeit

Ist hilfe wirklich erförderlich?

viele Tiere die handaufzüchtet werden, benötigen eigentlich keine Hilfe.

Lesen Sie weiter...

Pflegeadressen für junge Tiere

Wer gibt die beste Pflege?

Spezialisierte Pflegeadressen haben mehr Erfahrung und das macht die Überlebenschancen für die Tiere viel gröβer.

Finden Sie hier eine Pflege-Adresse...

Füttern Sie keine Milch

Die besten Tipps zu den ersten 24 Stunden überleben.

Oft Waisen Tiere sind gestresst, Kälte und dehydriert. Das muss zuerst behandelt werden, bevor Sie die Milch geben. 

mehr lesen über diese Methode...

Stellen Sie sicher, Sie haben alles, was Sie brauchen

Sie brauchen mehr als nur Milch.

Sie müssen auch die richtigen Werkzeuge haben, um das Waisen Tier zu füttern. Und bieten tiergerechte Haltung und Wärme.

Llesen Sie mehr über die richtigen Werkzeuge für die Handaufzucht von verwaisten Tieren...

Sorgt für eine stressfreie und warmen Unterschlupf

Komfort und Ruhe sind von entscheidender Bedeutung

Mit einer optimalen Temperatur und ausreichende Ruhezeiten, kann ein Jungtier seine Energie um das Wachstum zu widmen.

Mehr über Gehäuse und Wärme...

So füttern Sie ein junges Tier

Aspiration kann tödlich sein

Wie halten Sie ein junges Tier ist fest? Wie kann man verhindern dass es verschluckt?

Lesen Sie darüber in diesem Artikel...